Hinweis: Dieser Artikel erschien ursprünglich auf dem alten 2BS Blog.

In der letzten Zeit hat sich auf Twitter einiges getan. Es gibt mehrere neue Funktionen und Möglichkeiten. In diesem Artikel findet ihr 5 Neuerungen der letzten Zeit übersichtlich auf einen Blick.

Gruppennachrichten

Wer auf Twitter nicht-öffentlich mit anderen Nutzern kommunizieren will, hatte bislang die Direktnachrichten zur Verfügung. Voraussetzung für das Versenden von Direktnachrichten ist, dass der Gesprächspartner dem Nachrichtenschreiber auf Twitter folgt.

Seit Februar sind Gruppengespräche zwischen mehreren Nutzern möglich. Nun kann man mit seinen Followern ein Gruppengespräch beginnen, die Teilnehmer müsssen sich auch nicht gegenseitig folgen. So können zum Beispiel öffentliche Diskussionen in privatem Rahmen innerhalb einer Gruppe weitergeführt werden. Werdet ihr zu einer Gruppe hinzugefügt, bekommt ihr eine Benachrichtigung. Mehr Infos zu Nachrichten auf Twitter.

Videos

Ihr bekommt eure Nachricht nicht in 140 Zeichen unter? Seit Anfang Februar kein Problem mehr, macht einfach ein Video draus ;-) Videos können jetzt direkt mit der Twitter App aufgenommen, bearbeitet und geteilt werden.

Videos werden mit einer Voransicht eingeblendet und durch einen Klick startet die Wiedergabe. Twitter-Videos dürfen bis zu 30 Sekunden lang sein und können direkt nach der Aufnahme geteilt werden. Wer ein iPhone hat, kann auch bestehende Videos hochgeladen, Android-Nutzer müssen darauf noch ein bisschen warten. Mehr Infos über Twitter Videos inklusive einem Anleitungs-Video findet ihr in Videos mit Twitter App aufnehmen und teilen auf Contentkiste. Hier mein Testvideo ;-)

 

 

Twitter-Ads auch für kleine Unternehmen in DACH

Seit Anfang Februar können auch kleine Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Anzeigen auf Twitter schalten. Auszug aus der Bekanntgabe im Twitter-Deutschland Blog:

Erfahrungen in der Planung und Umsetzung von Werbemaßnahmen sind dabei nicht notwendig: Wer einen Tweet schreiben kann, kann auch auf Twitter werben. Abhängig von den individuellen Marketing-Ziele wählt Twitter Ads das am besten passende Werbeformat automatisch aus. Darüber hinaus stellt Twitter einige Tools bereit, die die Werbemittel-Gestaltung deutlich vereinfachen – inklusive eines Zuschneidetools mit Drag-and-Drop-Funktionalität, mit dem Bilder ganz einfach angepasst werden können.

Zugleich wird Nutzern die neue Funktion „quick promote“ zur Verfügung gestellt. Mit dieser können KMUs für ihre Inhalte noch schneller und einfacher eine größere Reichweite erhalten. In den Twitter-Analytics kann ein gut performenden Tweet ausgewählt werden, um diesen dann schnell und einfach zu bewerben.

Informationen und Tipps zu Werbung auf Twitter findet ihr beim Twitter-Account Twitter Ads DACH.

 

Twitter-Akademie

Die Twitter-Akademie ist nicht mehr so neu, bereits seit Ende letzten Jahres werden immer wieder kostenlose Webinare abgehalten. Doch da es gerade zum vorigen Thema Twitter-Ads ein passendes Webinar gibt, möchte ich hier gerne darauf hinweisen. Das Webinar „Einführung in Twitter-Ads“ findet morgen, am 12. Februar 2015 um 16 Uhr statt. Es wird erklärt, wie Twitter-Ads funktionieren und auf folgende Punkte näher eingegangen:

  • Werbeformate auf Twitter
  • Targeting-Optionen
  • Erfolg messen

Hört sich doch gut an, ich bin dabei, wer noch? Hier geht’s zur Anmeldung.

 

Tweets in Google-Suche

Twitter und Google haben vereinbart, Tweets in der Google-Suche auffindbar zu machen. Noch innerhalb der nächsten Monate sollen Tweets indexiert werden und in den Suchergebnislisten auftauchen.

Bereits in der ersten Jahreshaelfte will Google den ueber 280 Millionen Usern des Kurznachrichtendienstes die Pforten zu seinen Servern oeffnen bzw. deren Statements indexieren und das liegt vor allen Dingen auch an einem Zugestaendnis von Twitter. Musste Google bisher seine Crawler ueber die Twitter-Seiten schiessen, werden diese Informationen nun automatisch dem Suchmaschinenmonopolisten zur Verfuegung gestellt. Quelle: Mobilegeeks

 

Twitter gibt also richtig Gas – und laut Socialmedia Examiner besteht auch noch einiges an Wachstumspotential. Ich finde die Neuerungen prima und bin gespannt wie’s weitergeht. Sehen wir uns auf Twitter? Kanäle: 2BS und Jutta Beyer. Viel Spaß mit den neuen Funktionen :-)

 

Pin It on Pinterest